5 Ideen für intelligente NFC-Verpackungen in der Lebensmittel-Branche

20.09.2017

56% aller Einkäufe werden durch Smartphone-Nutzung im Geschäft beeinflusst. Kunden nutzen während des Einkaufens immer häufiger die Möglichkeit zusätzliche Produktinformationen einzuholen oder Preise zu vergleichen. Besonders für Supermärkte erwartet Deloitte einen besonders starken Anstieg dieses Trends in den nächsten Jahren (New Digital Divide Report, 2016). Jetzt ist also genau der richtige Zeitpunkt, um Kunden im Supermarkt bei ihrer Kaufentscheidung mit dem Smartphone zu unterstützen.

Gestalten Sie intelligente Lebensmittel-Verpackungen mit NFC

NFC-Tags lassen sich auf Verpackungen anbringen und können von Kunden mit dem Smartphone gescannt werden. Anschließend werden auf dem Smartphone Inhalte angezeigt, die zuvor auf dem NFC-Tag hinterlegt wurden. Die NFC-Technologie in Verpackungen birgt großes Potenzial, um Kunden bei ihrer Kaufentscheidung durch zusätzliche wertvolle Informationen zu unterstützen.

1. Machen Sie Produkte für Menschen mit Sehschwäche leichter zugänglich

Die meisten Kunden achten auf ganz bestimmte Angaben auf einer Verpackung beispielsweise die Anzahl der Kalorien oder das Mindesthaltbarkeitsdatum. Durch strenge Richtlinien zur Lebensmittelkennzeichnung enthalten Verpackungen jedoch noch deutlich mehr Informationen. Dadurch ist die Schriftgröße meistens so klein, dass besonders Menschen mit Sehschwäche Schwierigkeiten haben die wirklich wichtigen Informationen zu erkennen.

Über einen NFC-Tag in der Lebensmittelverpackung können Kunden die wichtigsten Informationen in gut lesbarer Schrift auf dem Bildschirm ihres Smartphones ablesen oder sich den Inhalt sogar vorlesen lassen.

2. Geben Sie Hintergrundinfos zur Produktion Ihres Produkts

Viele Menschen ernähren sich heutzutage bewusster und möchten mehr über den verborgenen Produktionsablauf wissen. Besonders bei tierischen Produkten stellen sich Kunden viele Fragen: Unter welchen Bedingungen werden die Tiere gehalten? Welches Futter bekommen die Tiere und finden sich Spuren davon im Lebensmittel wieder? Kommt das Produkt aus der Region oder hat es schon einen langen Transportweg hinter sich?

Auf der Verpackung selbst ist häufig nicht mehr genug Platz um solche umfangreichen Hintergrundinformationen zu geben. Mit einem NFC-Tag in der Verpackung können Sie jedoch zum Beispiel auf ein Video verlinken und dort einen tieferen Einblick in die Produktion geben.

3. Geben Sie wertvolle Hinweise für Allergiker

Wer unter einer Lebensmittelunverträglichkeit- oder Allergie leidet, dreht beim Einkaufen oft alle Verpackungen mehrmals um. Es ist gar nicht so leicht eindeutige Hinweise auf Laktose, Fruktose, Gluten, Nüsse und andere typische Auslöser von Beschwerden auf einer Verpackung zu finden. Im Zweifel bleiben Kunden dann lieber bei bekannten Lebensmitteln.

Erleichtern Sie Kunden die Kaufentscheidung, indem Sie einen NFC-Tag in die Verpackung integrieren. Auf dem Smartphone könnte Kunden durch ein übersichtliches Ampelsystem signalisiert werden, ob ein Produkt bei typischen Lebensmittelunverträglichkeiten- oder Allergien geeignet ist.

4. Empfehlen Sie Rezepte und passende Lebensmittel

Nicht jeder ist ein wandelndes Rezeptbuch oder weiß wie man exotischere Lebensmittel ideal zubereitet. Über einen NFC-Tag in der Produktverpackung können Sie ein einfaches Rezept verlinken und auf einer Karte anzeigen, wo man die benötigten Zutaten im Supermarkt findet.

Darüber hinaus können Sie Ihren Kunden wertvolle Tipps für die Zubereitung eines bestimmten Lebensmittels geben.  In einem Video oder einer bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitung könnten Sie beispielsweise zeigen, wie man unkompliziert Kerne aus einem Granatapfel herausbekommt und so mehr Kunden zum Kauf bewegen.

5. Verbinden Sie Ihr Produkt mit Social Media Inhalten

Es gehört mittlerweile zum Alltag vor dem Essen erstmal Fotos vom hübsch angerichteten Teller zu machen und bei Instagram hochzuladen. Nutzen Sie diese nutzergenerierten Inhalte für sich! Wenn Sie einen Hashtag einführen unter dem Kunden Fotos von Gerichten mit Ihren Zutaten hochladen, können Sie durch einen NFC-Tag in der Verpackung auf Instagram verlinken.

Vor dem Kauf eines Lebensmittels sehen Kunden dann, was andere völlig normale Menschen aus Ihren Produkten Leckeres zubereitet haben – deutlich wirkungsvoller und glaubwürdiger als ein professionelles Foto vom Werbefotografen.

Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert

Die Beispiele zeigen, dass NFC in Lebensmittel-Verpackungen einen echten Mehrwert für Kunden bietet. NFC-Verpackungen machen neugierig und geben Ihnen die Möglichkeit auf innovative Art und Weise ein positives Bild von Ihrer Marke und Ihrem Produkt zu vermitteln. Sie finden die Möglichkeiten von NFC in Verpackungen vielversprechend? Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Entwicklung eines innovativen Konzepts.

Weitere Informationen

Deloitte (2016) New Digital Divide Report

Permalink -

« NFC am Messestand – 5 Gründe, warum sich das lohnt - Wie NFC in Bluetooth-Geräten das Verbinden mit dem Smartphone erleichtert »

Kontakt

NFC21 GmbH
Merziger Str. 6
D-45481 Mülheim an der Ruhr
Germany

Fon: +49 208 / 698 219 31
Fax: +49 208 / 698 219 32
kontakt(a-t)nfc21.de