NFC in der Verpackungsindustrie

23.11.2017

Für den Kunden nahezu unsichtbar, verbirgt sich der NFC-Chip in der Verpackung. Als Sticker lässt sich der Tag beispielsweise unauffällig an der Innenseite des Kartondeckels anbringen. Im Gegensatz zum gedruckten QR-Code ist der NFC-Tag deutlich widerstandsfähiger und hält den meisten Witterungen stand. Darüber hinaus muss mit Ausnahme des iPhone, keine zusätzliche App installiert werden um NFC-Tags zu scannen. Voraussetzung hierfür ist lediglich ein NFC-fähiges Smartphone. Durch die Integration von NFC-Tags in Verpackungen, bietet sich die Möglichkeit zusätzliche Informationen über das gewünschte Produkt abzurufen. Ebenso lassen sich Produkte eindeutig identifizieren und vor Manipulation schützen.

In den folgenden Abschnitten möchten wir Ihnen diese Möglichkeiten näher präsentieren.

1. NFC für zusätzliche Produktinformationen

Der vielseitig einsetzbare NFC-Tag kann dem Kunden durch einen kurzen Scan gewünschte Informationen direkt auf das Smartphone liefern. So lassen sich beispielsweise Listen von Inhaltsstoffen für Allergiker oder Rezeptideen abrufen. Außerdem lassen sich Gewinnspiele oder Links zu hilfreichen Webseiten in die NFC-Tags integrieren.

Weitere Beispiele für Einsatzmöglichkeiten finden sie auf unserem vorherigen Blogbeitrag./entry/5-ideen-fuer-intelligente-nfc-verpackungen-in-der-lebensmittel-branche

2. NFC zur Produktidentifikation

NFC-Tags können dazu beitragen, den Schaden durch Produktpiraterie zu minimieren. Tags in Verpackungen bieten die Möglichkeit, gescannte Produkte eindeutig zu identifizieren. Anhand der einzigartigen Seriennummer jedes NFC-Tags, der so genannten UID, besitzt jeder Tag ein eindeutiges Merkmal. Die UID des gescannten NFC-Tags kann nun mit der Datenbank des Herstellers abgeglichen werden, um sowohl den Produkttyp als auch dessen Instanz zu identifizieren um so z.B. die Echtheit zu garantieren. Als geschlossenes System agierend, bietet sich Fälschern keine Möglichkeit dieses System durch eigene NFC-Tags zu unterwandern, da die oben genannte UID nicht ohne weiteres zu duplizieren ist.

3. NFC in Verpackung als Bruchsiegel

Mit der NTAG 213 TT Serie stellt NXP eine neue Variante von NFC-Tags vor, welche die Erkennung von Manipulation ermöglicht. Basierend auf dem NTAG 213, wurde diesem bzw. dessen Antenne eine abstehende Leitung als Bruchsiegel hinzugefügt. Der Tag registriert die Durchtrennung der Leitung und zeigt bei dem nächsten Scan den Status "geöffnet" an. Dieser Status ist irreversibel. Die Kombination aus elektronischem Bruchsiegel und dem oben genannten Abgleich der UID bietet so einen wirksamen Schutz vor geöffneter, gefälschter und manipulierter Ware. Diese Art von Schutz bietet sich beispielsweise bei teuren Weinflaschen und Spirituosen an. Der NFC-Tag wird hier mit dem Bruchsiegel am Flaschenhals befestigt, um mit dessen Hilfe das Öffnen der Flasche zu registrieren.

Interesse?

Als deutschlandweit führender Anbieter bieten wir Ihnen das größte Sortiment von NFC-Produkten. Des Weiteren können wir Ihrem Anwendungsfall entsprechende Web-Softwareplattformen entwickeln. Falls Ihr Interesse durch die vorgestellten Anwendungsbeispiele geweckt wurde, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular unter https://www.nfc-tag-shop.de/kontaktformular oder telefonisch unter +49 208 69 82 19 31 (Mo.-Fr., 09:00 – 17:00 Uhr).

Permalink -

« Kostenlose NFC-Reader App für iOS11 nun im App Store verfügbar!

Kontakt

NFC21 GmbH
Merziger Str. 6
D-45481 Mülheim an der Ruhr
Germany

Fon: +49 208 / 698 219 31
Fax: +49 208 / 698 219 32
kontakt(a-t)nfc21.de